Tücher aus rPET

Tücher aus recyceltem Polyester

7. Januar 2020

Sind Tücher aus recyceltem Polyester wirklich nachhaltig?

Etwa 50 Prozent der weltweiten Bekleidung besteht mittlerweile aus Polyester . Greenpeace prognostiziert, dass sich dieser Anteil bis 2030 fast verdoppeln wird. Der Trend zur funktionalen Sportswear hat dazu geführt, dass sich immer mehr Verbraucher für Textilien aus technischen Funktionsfasern entscheiden. Polyester besteht aus Polyethylenterephthalat (PET) – einer der weltweit am häufigsten verbreitesten Kunststoffart. Im Grunde besteht die meiste Bekleidung also einfach aus Erdöl.

Recyceltes Polyester, auch bekannt als rPET, wird durch Einschmelzen von vorhandenen Kunststoffen und Verspinnen zu neuen Polyesterfasern gewonnen. Dabei wird rPet aus normalen Kunststoffabfällen und gesammeltem Ocean Plastic hergestellt. Fünf Sodaflaschen liefern ungefähr ausreichend Garn für ein großes T-Shirt.

Aber Bekleidung, die zu 100 Prozent aus Polyester besteht, kann leider nicht ewig recycelt werden. Es gibt zwei Möglichkeiten, PET zu recyceln: mechanisch oder chemisch. Für das mechanische Recycling wird eine Kunststoffflasche verwendet. Sie wird gewaschen, zerkleinert und dann in einen Polyesterchip verwandelt. Dieser durchläuft danach wieder den traditionellen Faserherstellungsprozess. Beim chemischen Recycling wird Kunststoffabfall genutzt und in seine ursprünglichen Monomere zurückverwandelt. Diese sind nicht von neuem Polyester zu unterscheiden und können deshalb problemlos in das normale Polyesterherstellungsverfahren zurückkehren.

Was wir tun:

Wir sind überzeugt, dass die Verwendung von recyceltem Polyester eine gute Möglichkeit ist, unsere Umwelt einwenig zu schonen. Das Recycling verhindert, dass Kunststoffe auf Deponien oder im Ozean landen. rPET ist von gleicher Qualität wie neu gewonnenes Polyester, benötigt dabei aber weniger Ressourcen. Die Herstellung von rPET verbraucht knapp 60 Prozent weniger Energie als die Produktion von herkömmlichen Polyester. Dadurch wird natürlich auch die CO2-Emission während der Herstellung reduziert.

Bei uns können Sie deshalb neben verschiedenen Textilien vom Lager wie z.B. Sportbekleidung von Craft ab sofort auch Tücher und Schals aus recyceltem Polyester erhalten. Die Mindestmenge für eine Produktion ihres individuellen Tuches beträgt ca. 300 Stück – je nach Größe des einzelnen Produkts. Um kurze Wege und Lieferzeiten einzuhalten, werden unsere rPET Tücher in Italien hergestellt. So können wir auch eine verlässliche und hochwertige Qualität garantieren.