McDonald’s ESL 2018

mobiler T-Shirtdruck

Mit unserer Textildruckerei waren wir erneut mit dem mobilen T-Shirtdruck unterwegs. Unser aktuellster Einsatz für McDonald’s in Hamburg in der Barclaycard Arena bei der „ESL One Hamburg 2018“ war ein voller Erfolg! Über 1.500 T-Shirts wurden auf der Brust mit einem Icon veredelt, den der Kunde vor Ort aus 3 Varianten auswählen konnte. Als I-Tüpfelchen konnte sich jeder Gast aber auch noch einen ganz individuellen Namen oder Spruch aussuchen, den wir vor Ort vorbereitet und anschließend auf den Rücken der Shirts aufgepresst haben. Nun ist es geschafft und wir sind ganz gespannt auf den nächsten mobilen Druckeinsatz.

Bei diesem Event haben wir schwarze Baumwollshirts mit Siebddrucktransfer und Flextransfer veredelt. Es wurden also zwei unterschiedliche Druckverfahren angewandt.

Bei dem Brustdruck auf den Shirts handelte es sich um ein einfarbiger Siebdrucktransfer. Bei dieser Druckmethode wird jede Farbe aus einem Bild, Logo oder Motiv auf einen speziellen Folienbogen im Siebdruck spiegelverkehrt aufgedruckt.  Unter die Farbe wird ein spezieller Kleber gesetzt, der es ermöglicht den Transfer auf die verschiedensten Textilien zu übertragen. Der Siebdrucktransfer eignet sich für fast alle Textilarten ob hell oder dunkel, Baumwolle oder Polyester. Die Transfers können je nach Anwendungsgebiet kochfest, migrationsbeständig und für Industriereinigung speziell für Berufsbekleidung angefertigt werden. Siebdrucktransfers können in größerer Menge vorab gefertigt und erst bei Bedarf (wie zum Beispiel auf diesem Event) auf das Textil aufgebracht werden.

Für den individuellen Rückendruck haben wir den Flextransfer gewählt. Hierbei wurde das Druckmotiv während der Veranstaltung spiegelverkehrt aus einer hauchdünnen farbigen Folie mit einem Schneideplotter ausgeschnitten. Anschließend wurden die nicht für den Druck gebrauchten Folienteile per Handarbeit entfernt (das Motiv wird entgittert), so dass letztlich nur noch das gewünschte Motiv zurückbleibt. Das Druckmotiv befindet sich dann auf einer hitzebeständigen Trägerfolie und wird anschließend mit einer Transferpresse mittels Hitze und Druck auf die Shirts aufgepresst.

Die Folie, aus der das Motiv ausgeplottet wird, nennt sich Flexfolie. Sie ist eine dünne, glatte Folie, die sich sehr gut mit dem Textil verbindet und aufgrund unserer hauchdünnen Folienart der Optik eines Siebdrucks erstaunlich nah kommt. Das Material ist sehr flexibel und deshalb auch für Stretchmaterialien geeignet und hat eine weichen, textilen Griff. Neben den Standardfarben sind auch Sonderfarben wie Neon-, Metallic- und Reflexfolie möglich. Wir verwenden ausschließlich Folien, die den Öko-Tex Standard 100 erfüllen und damit schadstofffrei sind. Dieser Druck eignet sich besonders für ein- bis dreifarbige Motive mit Volltönen. Hierfür können Sie aus einer breiten Paletten von farbigen Folien in uni oder gemustert wählen. Farbverläufe sind in diesem Druckverfahren leider nicht möglich. Der Druck hat eine glatte Oberfläche und brilliante sowie dauerhafte Farben, die wasch- und farbbeständig von 40-60°c sind. Durch die durchgefärbte Folie ist ein Ausbleichen der Farben auch nach einer Vielzahl von Wäschen nahezu ausgeschlossen.

Ob Promotiontour, Incentive oder Informationsveranstaltung. Mobiler T-Shirtdruck auf Events – so können Sie Ihre Kunden oder Mitarbeiter begeistern.